Wichtige Kundeninformationen


Hinweis für Besteller aus dem Ausland

Aus lizenzrechtlichen Gründen werden die meisten Artikeln nur innerhalb Deutschlands vertrieben. Ausnahmen sind z.B. "KomA", "Grundeinkommen" oder die CD-ROM-Arbeitsmaterialien zur NS-Filmpropaganda. Bitte setzen Sie sich bei Interesse an diesen Artikeln mit uns in Verbindung.


Preise und Versandkosten

Alle Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Die Versandkosten bei Lieferungen im Inland hängen vom Gewicht der bestellten Waren sowie der Versandart ab und werden Ihnen vor Abgabe Ihrer verbindlichen Bestellung deutlich mitgeteilt.

Die Versandkosten innerhalb Deutschlands im Überblick (abhängig vom Gewicht der bestellten Waren):

  • bis 1 kg: 4,00 € (Versand als Brief),
  • 1 bis 2 kg: 5,00 € (Versand als Päckchen),
  • 2 bis 10 kg: 7,00 € (Versand als Paket),
  • ab 10 kg: 10,00 €.

  • Widerrufsrecht bis zu 2 Wochen, Ausschluss des Widerrufs


    Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht

    Sofern Sie die Ware als Verbraucher bestellen, können Sie den mit uns geschlossenen Kaufvertrag innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Eingang der Ware und nicht vor Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Rücksendung der Ware oder Absendung einer Widerrufserklärung an folgende Adresse:

    Institut für Kino und Filmkultur e.V. (IKF)
    Murnaustraße 6
    65189 Wiesbaden
    Tel. (0611) 20 52 288,
    Fax: (0611) 20 52 378
    E-Mail: versand[AT]ikf-medien.de

    Ein Widerruf ist ausgeschlossen, wenn versiegelt gelieferte Waren (z. B. DVDs, Bücher, CD-ROMs) entsiegelt, d.h. die Plastik-/Papierhülle geöffnet oder das Siegel zerstört wurde.

    Widerrufsfolgen:

    Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. für den Gebrauch der Sache eine Nutzungsgebühr) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

    - Ende der Widerrufsbelehrung -